Fotos aus unserem Kirchspiel

Festprogramm zum 200. Geburtstag von Constantin von Tischendorf

Vor 200 Jahren, am 18. Januar 1815, wurde Lobegott Friedrich Constantin Tischendorf in Lengenfeld geboren.
Tischendorf war insgesamt neun Jahre auf wissenschaftlichen Reisen, um alte Bibelhandschriften aufzuspüren und abzuschreiben. Seine größte Entdeckung gelang ihm im Katharinen-Kloster auf der Sinai-Halbinsel, wo er den »Codex Sinaiticus« ausfindig machte.
Mit einem Festprogramm haben wir ihn in Lengenfeld besonders geehrt. Als Hauptredner war der Bibelexperte Alexander Schick eingeladen, der es verstand, bei seinen Vorträgen und Führungen durch die Bibelausstellung seine Zuhörer zu begeistern. Schick besitzt, neben der Familie Tischendorfs, die größte Privatsammlung zum Wirken des Forschers und stellte diese in einer Festausstellung der Stadt Lengenfeld zur Verfügung.

Fotos: Gunter Doerfel doerfel.fotograf.de

Von 1864 bis 2014
150 Jahre Aegidiuskirche Lengenfeld

Das Jubiläum feierten wir mit einem Kirchplatzfest am 12. Juli und einem Festgottesdienst am 13. Juli 2014. Zum Kirchplatzfest wurde ein buntes Programm geboten:
Posaunenchor, »Kinder-Luther-Welt«, Kirchenführung, Kirchenchor, Sketche, Treuener Blaskapelle, Tombola und die Band »Rainerzufall«.

Fotos: Gerhard Hahn, Friedrich Machold,
Annett Schneider

Guss der neuen Röthenbacher Glocken in Innsbruck

Etliche Röthenbacher und Lengenfelder waren am Freitag, dem 14. März 2014, dabei, als in einem feierlichen Akt der Guss der Glocken erfolgte – zusammen mit den neuen Glocken für die Kirche in Treuen und acht weiteren, bestimmt für Orte in ganz Europa. Das Glockengießen bei der Firma Grassmayr in Innsbruck, einem traditionellen Familienbetrieb seit 14 Generationen, war ein ganz besonderes Erlebnis. Etwa 90 Treuener, Röthenbacher und Lengenfelder hatten sich mit zwei Reisebussen nach Innsbruck aufgemacht. Zunächst wurde das Verfahren des Glockengießens in einem Museum erklärt, dann konnte es aus nächster Nähe verfolgt werden. Am nächsten Tag fand noch eine Stadtführung durch Innsbruck statt.

Weihe der Glocken der Röthenbacher Johanniskirche

Am 29. Juni 2014 wurden die Glocken in einem festlichen Gottesdienst geweiht und zum ersten Mal angeschlagen. Ein Festumzug führte vorher die beiden neuen Glocken zusammen mit der vorhandenen alten Glocke durchs Dorf. Nach dem Gottesdienst wurden die Glocken mit Hilfe eines Krans in den Turm gehoben.

Fotos: Günter Scholz