Die Trauung

Bei der kirchlichen Trauung bitten die Brautleute um den Segen und die Begleitung Gottes in der vor dem Standesamt geschlossenen Ehe. Beide Brautleute gehören der Kirche an. Vor sich und vor Gott, vor Freunden und Verwandten versprechen die Eheleute, beieinander zu bleiben. Sie bringen sichtbar zum Ausdruck, dass sie sich füreinander entschieden haben und immer wieder neu für ihre Liebe sorgen wollen. Dabei wissen sie auch, dass sie eine gelingende Partnerschaft nicht allein aus sich selbst heraus leben können, sondern auf die Hilfe anderer und auf Gottes Segen angewiesen sind. Deshalb treten sie zum Beginn ihrer Ehe vor die Gemeinde und an den Altar Gottes.

Für den Ablauf Ihrer Trauung, auch ganz praktische Fragen zur Gestaltung, gibt es vorher ein ausführliches Gespräch mit dem Pfarrer unserer Gemeinde. Für weitere Fragen können Sie sich auch an das Pfarramt des Kirchspiels wenden. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit uns. Schön, wenn Sie sich trauen!

Ehe-Jubiläum

Auch bei der Feier der Silbernen, Goldenen, Diamantenen Hochzeit oder eines anderen Ehejubiläums wird gern eine Einsegnung durch den Pfarrer gewünscht. Diese kann als kleine Feier in der Kirche stattfinden oder als Einsegnung zu Hause. Auch im Sonntagsgottesdienst ist eine Segnung des Jubelpaares möglich. Im Vordergrund steht dabei der Dank an Gott für seine gnädige Bewahrung in der vergangenen Zeit und die Bitte um eine frohe gemeinsame Zukunft.

Wenn Sie eine Segnung wünschen, melden Sie dies bitte rechtzeitig im Pfarramt. Natürlich können Sie mit dem Pfarrer vorher über die Gestaltung sprechen.

Der Gottesdienst zur Eheschließung

Beim Gottesdienst zur Eheschließung bitten die Brautleute aus Anlass ihrer Eheschließung vor dem Standesamt um Gottes Zusage und Segen in einem Gottesdienst. Er unterscheidet sich äußerlich kaum von einer Trauung, geht aber darauf ein, dass einer der beiden Partner nicht zur Kirche gehört. Braut und Bräutigam bringen öffentlich sichtbar zum Ausdruck, dass sie sich füreinander entschieden haben und immer wieder neu für ihre Liebe sorgen wollen. Dabei wissen sie auch, dass sie eine gelingende Partnerschaft nicht allein aus sich selbst heraus leben können, sondern auf die Hilfe anderer und auf Gottes Segen angewiesen sind. Deshalb feiern sie mit ihren Gästen diesen besonderen Gottesdienst.

Für den Ablauf des Gottesdienstes zur Eheschließung, auch ganz praktische Fragen zur Gestaltung, gibt es vorher ein ausführliches Gespräch mit dem Pfarrer unserer Gemeinde. Dabei werden auch die inhaltlichen Unterschiede zur Trauung ein Thema sein. Für weitere Fragen können Sie sich auch an das Pfarramt des Kirchspiels wenden. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit uns.
Schön, wenn Sie sich beide für diesen Gottesdienst entscheiden.